Hunde helfen Steuern zu sparen
Quelle: TV klar Juli 2011

Ob Gartenpflege, Hausputz oder Tapezierarbeiten: Solche "haushaltsnahen Dienstleistungen" sponsert der Staat mit Steuernachlass, man muss die Rechnungen und Überweisungs-Belege nur mit der Steuererklärung einreichen.Ein Hundebesitzer meinte:Auch die Betreuung, Pflege und tierärztliche Behandlung meines Hundes sind huashaltsnahe Dienstleistungen, schließlich ist das Tier zivilrechtlich gesehen eine Sache!" Das Finanzamt Münster gab dem Mann jetzt recht. Konsequenz: Das Finanzamt muss die Kosten anerkennen. Wau! (Az. 6 k 3010/10 E)