Vogelfüttern auf dem Balkon – darf der Mieter das?

Vogelfüttern gehört zum „sozialadäquaten Verhalten“ von Mietern. Wenn diese gelegentlich auf ihrem Balkon Vögel füttern, kann ihnen dies weder verboten werden noch rechtfertigt es eine Mietminderung durch den Nachbarn. Ein Fütterungs- verbot von Tauben steht nicht synonym für jede Vogelart. Das Auftreten von Vogelkot ist deshalb bei Balkonen und Terrassen nicht zu vermeiden und für sich genommen deshalb kein vertragswidriger Zustand.
Landgericht Berlin, Aktenzeichen 65 S 540/09

Ähnliches Urteil

Mieter dürfen im Winter Vögel füttern. Das gehört zur vertragsmäßigen Nutzung einer Wohnung und eines Balkons. So kann der Vermieter das Ausstreuen von Vogelfutter und das Aufhängen eines Vogelhäuschens oder einer Futterglocke vor dem Fenster oder auf dem Balkon nicht beanstanden.
Landgericht Hamburg, Aktenzeichen 307 S 2/01