Pelz ist peinlich
Quelle: Tierärzteblatt

Die Bundestierärztekammer lehnt die Haltung von Tieren ausschließlich zum Zwecke der Pelzgewinnung ab. Die Pelzgewinnung ist laut Meinung der BTK kein vernünftiger Grund für das Töten von Tieren im Sinne des Tierschutzgesetzes. Dennoch nahm sie fachlich Stellung zu dem vorgelegten Entwurf der zweiten Veränderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung (Pelztiere). Den Versuchen von Modemachern und Pelzindustrie, Pelz wieder salonfähig zu machen, widersetzt sich auch der Deutsche Tierschutzbund. Pelze werden mittlerweile eher versteckt angeboten, in Form von Verbrämungen oder modischen Accessoires. Doch auch dafür haben Nerze, Füchse und Chinchillas ihr Leben lassen müssen.
Bislang gibt es in Deutschland keine Haltungsverordnung für Pelztiere. Würden die Tiere artgerecht gehalten, wäre ihre Haltung voraussichtlich nicht mehr lukrativ. Eine entsprechende Haltungsverordnung könnte nach Meinung des Deutschen Tierschutzbundes dazu beitragen, das Geschäft mit der Mode zu beenden. Die Stellungnahme der BTK kann unter www.bundestieraerztekammer.de (Rubrik Bundestierärztekammer/Stellungnahmen) heruntergeladen werden. (ES)